MINT

Mehr denn je ist unsere Lebenswelt von Veränderungen und Schnelllebigkeit geprägt. Die fortschreitende technologische Entwicklung und Digitalisierung hat längst Einzug in unseren Alltag und in die Arbeitswelt gehalten. Ohne Computer, Smartphones, Roboter oder Internet wäre ein Leben heutzutage fast unvorstellbar bzw. kämen große Bereiche des öffentlichen und des Arbeitslebens zum Erliegen.

Die Anforderungen an die Menschen sind im Privatleben wie auch im Arbeitsleben geprägt von MINT-Kompetenzen.

 

MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.

 

In unserer modernen  Gesellschaft sind diese  MINT-Kompetenzen immer stärker gefragt. Sie eröffnen den jungen Menschen vielseitige berufliche und persönliche Chancen.

Unsere Schule hat sich als Schwerpunkt das Ziel gesetzt, Schülerinnen und Schüler nachhaltig für die MINT-Fächer zu begeistern!

 

Preiswürdig: Unsere Roboter AG

Seit dem Schuljahr 2012/2013 bietet die Schule an der ALTENAU  für MINT-interessierte Schülerinnen und Schüler die Roboter AG an. Im folgenden Schuljahr 2013/2014 wurde zusätzlich das Ergänzungsfach MINT-Roboter für die 9. Jahrgangsstufe in den verbindlichen Lernplan der Schule an der ALTENAU aufgenommen.

Die Schülerinnen und Schüler arbeiten mit LEGO-Mindstorms- und LEGO-EV3 Robotern, die mit Bauteilen der LEGO-Technik-Produktreihe zusammengebaut werden. Fast alle Schülerinnen und Schüler kennen die LEGO-Bauteile und haben somit keine Berührungsängste mit dem Aufbau der Roboter.

Die einfache bildliche Darstellung mit Programmbausteinen ermöglicht es auch Anfängern, in relativ kurzer Zeit die Roboter zu programmieren. Schnell stellt sich heraus, dass nicht die neue Programmiersoftware, sondern das angenommene Verhalten des Roboters und somit die geplanten Programmierschritte oft ungenau sind. Großen Spaß macht es den Schülerinnen und Schülern eigene Ideen zu entwickeln und direkt auf dem eigens für die Roboter-Wettbewerbe gebauten Spieltisch zu testen.

Faszinierend ist der freiwillige Arbeitseinsatz der Schülerinnen und Schüler, die sogar an unterrichtsfreien Samstagen und in den Ferien in die Schule kommen, um an den Aufgaben zu arbeiten. Die Aufgabe des Lehrers beschränkt sich auf die Rolle eines Lernberaters. Die Entwicklung der Lösungsstrategien und deren Umsetzung liegt allein in den Händen der Schülerinnen und Schüler.

Die Arbeit mit den LEGO-Mindstorms- und LEGO-EV3-Robotern erfordert die erlernten Kompetenzen aller MINT-Fächer.

Zusätzlich werden wichtige Schlüsselqualifikation für das Berufsleben erworben:

Team- und Kooperationsfähigkeit, Problemlösungskompetenz und Ausdauerfähigkeit auch bei schwierigen Aufgaben.

Die Schule an der ALTENAU  nimmt jedes Jahr an den ZDI-Roboter-Wettbewerben und den ZDI-Performance-Wettbewerben, ausgerichtet durch die Initiative „Zukunft durch Innovation“ des Landes Nordrhein-Westfalen, teil.
Hier konnten die Schülerinnen und Schüler der Schule an der ALTENAU  bereits beachtliche Erfolge erzielen.