Wechselunterricht im Jahrgang 10

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,     

liebe Schülerinnen und Schüler! 

Wie allgemein bekannt ist, wird in der kommenden Woche der Präsenzunterricht zunächst für die Abschlussklassen wieder aufgenommen.

Die 10. Klassen werden somit ab dem 22. Februar zumindest tageweise in die Schule zurückkehren, während für die übrigen Jahrgangsstufen bis auf Weiteres der Unterricht auf Distanz fortgesetzt wird.

Wir haben uns nach Abwägung aller Möglichkeiten dazu entschlossen, den Unterricht vorerst als Wechselunterricht mit geteilten Klassen durchzuführen.

Die 10er-Klassen wurden jeweils in zwei Lerngruppen eingeteilt, die im täglichen Wechsel und in A- und B- Wochen gemäß Stundenplan in der Schule unterrichtet werden. Es gilt der Stundenplan des zweiten Halbjahres mit kleinen Abweichungen.  Es ist uns gelungen, fast den gesamten Pflichtunterricht im Vormittag von 7.45 Uhr bis 13.15 Uhr stattfinden zu lassen. Der Nachmittagsunterricht wird jeweils in die Lernzeit des gleichen Tages vorgezogen.

Der Präsenzunterricht endet also an jedem Tag um 13.15 Uhr.

Bis auf Weiteres werden verbleibende Lernzeit- und Sportstunden zur Prüfungsvorbereitung in Deutsch, Englisch und Mathematik mithilfe der Prüfungsvorbereitungshefte genutzt.

Durch die Einteilung der Lerngruppen reduziert sich die Klassen- bzw. Kursgröße in der Regel auf die Hälfte der Schülerzahl. Ein intensiveres Lernen in den Gruppen ist möglich. Der anschließende Tag im Homeoffice dient der Vertiefung und dem Üben der Unterrichtsinhalte vom vorhergehenden Präsenztag. Das Üben und Vertiefen liegt einzig und allein in der Verantwortung der Schülerinnen und Schüler. Die Aufgaben und das Material erhalten die Schülerinnen und Schüler am jeweiligen Präsenztag in der Schule.

Folgender Rhythmus gilt für den Wechselunterricht ab dem 22.02.2021,

jeweils 1.–5. Stunde (7.45 -13.15 Uhr):

Woche 1:

Gruppen 1: Mo., Mi., Fr.

Gruppen 2: Di. und Do.

Woche 2:

Gruppen 1: Di. und Do.

Gruppen 2: Mo., Mi., Fr.,

Unverändert bleibt das Angebot der Notbetreuung für die Jahrgänge 5 und 6 sowie für ältere Kinder, denen die Schule ein entsprechendes Angebot unterbreitet hat.

Selbstverständlich gelten in der Schule, auf dem gesamten Schulgelände und auf dem Schulweg unverändert Maskenpflicht und die bekannten AH+L-Regeln, die konsequent einzuhalten sind. 

Wir freuen uns auf einen guten Unterrichtsbeginn in der Schule und eine hoffentlich positive Gesamtentwicklung der allgemeinen Lage.

Borchen, 19.02.2021

Die Schulleitung