„Jetzt ist Schluss mit Ärgern, Zanken und Mobben“

… so der O-Ton unserer Schülerinnen und Schüler aus der Jahrgangsstufe 5 und 6, nachdem sie jüngst das Stück „Schweinebacke“ von Heinz Diedenhofen vom Hein-Knack-Theater aus Hennef in der Aula anschauen konnten.

Eigentlich bin ich das Schwein

Herrn Diedenhofen ist es gelungen, mit seinem Ein-Mann-Theaterstück zu den Themen Zanken, Ärgern und Mobben die Schülerinnen und Schüler anzuregen, über das eigene Sozialverhalten, aber auch über die eigene Lebensweise nachzudenken und Verantwortung für das, was man sich und anderen antut, zu übernehmen.

Begeistert und betroffen zugleich verfolgten die Kinder den Weg des Schülers Jan vom Täter, der, wie alle anderen, den dicken Max „aus Spaß“ ärgert und mobbt, zum Jungen, der einsieht, das sein Verhalten nicht richtig war und der die Verantwortung für die Folgen tragen muss.

Es tut mir leid

 

 

 

Im Anschluss an das hervorragend gespielte Stück nahm sich Heinz Diedenhofen viel Zeit um mit den Kindern ins Gespräch zu kommen und ihre zahlreichen Fragen zu beantworten.

Das Projekt, welches dankenswerterweise vom Kreisjugendamt organisiert und finanziert wurde, ist eine wesentliche Ergänzung für das Konzept des sozialen Lernens der Schule an der Altenau.

 

 

Schweinebacke