Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,

nach den letzten turbulenten Wochen, in denen das Corona Virus unser Leben bestimmte, haben wir es endlich geschafft: Das Schuljahr ist zu Ende und die Sommerferien stehen vor der Tür. Seit drei Monaten bestimmen die Regeln zum Infektionsschutz das Schulleben in unterschiedlicher Ausprägung, zuerst mit der Schulschließung und den ersten Erfahrungen im Distanzlernen, dann mit dem Präsenzunterricht zunächst für die Abschlussschülerinnen und Abschlussschüler und nun mit dem rollierenden System für alle Jahrgangsstufen. Die Lehrerinnen und Lehrer haben Ihre Kinder unter diesen Umständen im Rahmen der erlaubten Möglichkeiten unterrichtet. Ich denke, dass alle Schülerinnen und Schüler den Wiedereinstieg als möglichst reibungslos empfunden haben, auch wenn der Unterricht noch wenig mit dem zu tun hat, was wir als guten Schulunterricht kennen.

Liebe Eltern, Sie haben in Ihren Familien eine außergewöhnliche Situation meistern müssen, deshalb möchte ich Ihnen meinen ganz persönlichen Respekt aussprechen. Organisatorisch musste das häusliche Lernen der Kinder mit Ihrem Berufsalltag und ggf. der Betreuung jüngerer Geschwisterkinder in Einklang gebracht werden. Viele von Ihnen erledigen ihre Arbeit seit Wochen in den Randzeiten und an den Wochenenden zwischen den Bedürfnissen der Kinder und den alltäglichen Pflichten. Dennoch gibt es sicherlich immer wieder auch Betreuungsengpässe, weil nicht jeder Arbeitgeber gleichermaßen entgegenkommend sein kann. Oftmals gibt es weder in räumlicher noch in zeitlicher Hinsicht genügend Freiräume – nicht für Sie als Eltern und ebenso wenig für Ihre Kinder. Wirtschaftliche Nöte und die Sorge um ältere und vorerkrankte Angehörige kommen nicht selten hinzu. Sie, liebe Eltern, haben trotz allem maßgeblich dazu beigetragen, diese schwer planbare Situation zu stemmen.

 

 

Informationen zum Schuljahresanfang 2020/2021:

Wir freuen uns auf unsere neuen 60 Fünftklässler und alle neuen Schülerinnen und Schüler in den höheren Jahrgängen, die unsere Schule ab dem nächsten Schuljahr besuchen werden und wünschen ihnen einen guten Start.

Am Dienstag erreichte uns die noch sehr allgemein gehaltene Mail des Ministeriums mit den Vorgaben für das neue Schuljahr. Wie Sie wahrscheinlich auch schon der Presse entnehmen konnten, wird der „Regelunterricht“ wieder eingeführt.

Trotzdem soll der Stundenplan sich mit möglichen Phasen des Distanzlernens vertragen, Schülergruppen sollen sich möglichst nicht mischen, Lehrkräfte als Ersatz für nicht einsetzbare KollegInnen sollen eingestellt werden. Außerdem sollen selbstverständlich die gängigen Hygieneregeln weiter eingehalten werden.

Trotzdem sind wir selbstverständlich bemüht, die Normalität so weit wie möglich wieder herzustellen – ohne dabei das Risiko von Ansteckung und Verbreitung des Virus aus den Augen zu lassen.

Wir planen einen normalen Stundenplan – d.h. Sie können davon ausgehen, dass der Unterricht nach den Ferien am 12.8.2020 wie gewohnt startet. An den ersten drei Tagen nach den Ferien haben wir traditionell nur bis 13.15 Uhr Unterricht.

Wir hoffen, dass genügend Lehrkräfte einsetzbar sind, um den Stundenplan ohne Kürzungen in allen Klassen umsetzen zu können. Ob das für alle Klassen gelingt, können wir momentan aber noch nicht zusichern. Eine Betreuung für jüngere SchülerInnen könnten wir aber sicherstellen.

Schließen möchte ich diesen Schulbrief mit einem großen Dank an alle aktiven Eltern und Erziehungsberechtigten sowie das gesamte Schulpersonal.

 

Ich wünsche allen Schülerinnen und Schülern eine erholsame Sommerferienzeit.

 

Jörg Wenzel

(Schulleiter)

 

 

 

Für das Schuljahr 2020/21 sind folgende Lehr- und Lernmittel im Eigenanteil zu kaufen:

Schulbuchbestellung 2020_21_Klasse 5

Schulbuchbestellung 2020_21_Klasse 6

Schulbuchbestellung 2020_21_Klasse 7

Schulbuchbestellung 2020_21_Klasse 8

Schulbuchbestellung 2020_21_Klasse 9

Schulbuchbestellung 2020_21_Klasse 10

FörderschülerInnen bekommen eine Information über die zu bestellenden Lernmittel von ihren zuständigen Sonderpädagogen.