Eine Festtafel „Eine Welt“

Schülerinnen und Schüler des 7. und 10. Jahrgangs haben im Technik- und Religionsunterricht eine Ausstellung für das ursprünglich geplante „Faire Fest“ der Gemeinde Borchen vorbereitet. Dabei handelt es sich um die Festtafel „Eine Welt“, die nach Anleitung vom Hilfswerk „Brot für die Welt“ selbstgebaut wurde.

Die Festtafel lädt zum Ausprobieren ein. Beim Sitzen auf zu tiefen Stühlen kann man erfahren, wie es ist, von allem zu wenig zu bekommen. Nur wer hoch genug sitzt, kann die Köstlichkeiten auf dem gedeckten Tisch erreichen. Dabei entsprechen die Stuhlhöhen der durchschnittlichen Lebenserwartung der Menschen, die in den Ländern der Festtafel leben. Um die Gründe, die zu dieser Ungerechtigkeit führen, besser verstehen zu können, haben Schülerinnen und Schüler des 7. Jahrgangs zusätzliche Plakate angfertigt. Die Plakate sollen die Lebensbedingungen in den entsprechenden Ländern auf eine leichtverständliche Weise verdeutlichen. So soll auch Kindern eine Vorstellung und Sensibilisierung für die Fair-Trade Thematik ermöglicht werden.

Wem die Informationen auf den Plakaten nicht reichen, kann auf Tischsets, die zum jeweiligen Stuhl passen, detaillierte Angaben zum Land, Ernährungssituation und Wasserversorgung nachlesen.