Schulsanis klettern hoch hinaus

Das war ein tolles Erlebnis zum Jahresabschluss, da waren sich alle SchulsanitäterInnen der Schule an der Altenau einig.

In der vorletzten Woche vor den Weihnachtsferien ging es für die Schulsanis,  ihrer Lehrerin Frau Voß-Pauli sowie die Schulsozialarbeiterin Frau Kuhnke hoch hinaus.

In der Kletterhalle XI. Grad verbrachten sie gemeinsame Stunden beim On Top Klettern.

Dabei konnten die Sanis erfahren, dass man, wie im täglichen Sanitätsdienst auch, gemeinsam erfolgreich ist, wenn man Verantwortung für sich selbst und seine Mitschüler, bzw. hier seine Kletterpartner, übernimmt. Teamgeist war gefragt! Der starke Teamgeist der Gruppe und die anspruchsvollen Routen, die teilweise auch mit verbundenen Augen geklettert wurden, sorgten für einen hohen Adrenalin- und Spaßfaktor bei allen.

Die Schulsanitäter an unserer Schule leisten tagtäglich qualifizierte Erste-Hilfe und versorgen verletzte und erkrankte MitschülerInnen, trösten und betreuen.

Sie organisieren das Erste-Hilfe-Material, wirken an der Unfallverhütung mit und nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil. Zudem wirken sie am Tag der offenen Tür aktiv mit und stellen sich bei den neuen SchülerInnen der Jahrgangsstufe 5 mit einem kleinen Workshop vor.

Viel Engagement, welches mit diesem gemeinsamen Erlebnis belohnt werden sollte. Das sah der Förderverein der Schule an der Altenau genauso, denn er ermöglichte durch seine finanzielle Unterstützung den Kletterausflug und das anschließende Pizzaessen. Dafür ein großes DANKESCHÖN.

 

Teamwork

Hoch hinaus!

Die Sanis stellen sich den neuen Fünftklässlern vor

Realistische Unfalldarstellung am Tag der offenen Tür