Schule an der Altenau begrüßt 53 neue Fünftklässler

Aufregende Zeiten stehen für viele Kinder aus Borchen gerade an: Mit den Sommerferien hat auch endgültig ihre Grundschulzeit geendet und es beginnt für sie ein neuer Lebensabschnitt an einer weiterführenden Schule. Auch die Sekundarschule Borchen konnte am ersten Schultag nach den Sommerferien ihre neue Fünftklässler herzlich willkommen heißen.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde begrüßte Schulleiter Jörg Wenzel die neuen Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 gemeinsam mit ihren Eltern in der Aula der Schule an der Altenau. Er las ihnen ein Märchen vor, welches sie darin bestärkte nach vorne zu blicken und nicht aufzugeben.

Christiane Blau, als Abteilungsleiterin zuständig für die Jahrgangsstufen 5 und 6 und selbst Klassenlehrerin der neuen Klasse 5b, stellte in ihrer kurzen Ansprache zunächst einen Umzugskarton auf das Rednerpult. Daraus zauberte sie Gegenstände, die alle etwas mit dem Umzug der Schülerinnen und Schüler von der Grundschule in die Sekundarschule zu tun hatten.

Umrahmt wurde die kleine Feierstunde von der Schulband, die natürlich auch für die neuen Fünftklässler offen steht. Ebenso wurde eine typische Schulstunde von der Klasse 7a aufgeführt.

Anschließend bezogen die Jungen und Mädchen ihre neuen Klassenräume und wurden von ihren Klassenleitungen und ihren Paten aus der Jahrgangsstufe 9 herzlich in Empfang genommen.

Gleich zu Beginn der neuen Schulwoche ging es für den Schülernachwuchs dann hinaus in den Schulwald Ritterholz. Bei Teamaktionen und sozialem Training in der Natur bestand für die Jungen und Mädchen dann in der Kulisse der freien Natur die Möglichkeit, als Klassengemeinschaft noch vertrauter zu werden.