Große Erfolge für beide Roboter Teams

Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule stellen erneut auf Landesebene ihr können im Bereich MINT unter Beweis

Zum ersten Mal ist es Schülerinnen und Schülern der „Schule an der ALTENAU“ gelungen, sich mit zwei Roboter-Teams für das Finale des landesweiten zdi-Roboter-Wettbewerbs in Mühlheim zu qualifizieren. In der Kategorie „Robot-Perfomance“  qualifizierte sich das Team SeBoRobotica und in der Kategorie „Robot-Game“ das Team SeBoRobotics.

Zur Förderung der MINT-Fächer ( MINT steht für Mathematik, Informatik, Nachturwissenschaft und Technik ) wurde bereits im Schuljahr 2012/13 an der Schule an der ALTENAU eine Roboter AG ins Leben gerufen. In den folgenden Jahren wurde der Ergänzungsunterricht Informatik durch die Robotertechnik ergänzt.

Seit 2013 nehmen Schülerinnen und Schüler der Schule an der ALTENAU jedes Jahr an den zdi-Roboterwettbewerben teil.

zdi steht als Kürzel für die Gemeinschaftsoffensive „Zukunft durch Innovation“ des Landes Nordrhein-Westfalen. Ihr angeschlossen sind mehr als 4000 Partner aus Wirtschaft, Schule und Hochschule. Es ist bundesweit das größte Netzwerk zur Förderung der MINT-Bereiche.

Der Wettbewerb „Robot-Perfomance“ ist an Teams gerichtet, die vorrangig aus Mädchen bestehen. Zu dem Thema „Unsere digitale Welt“ entwickelte das Team SeBoRobotica eine Geschichte mit eigener Choreographie rund um computergestützte Haushaltshilfen. Für eine 2 x 2 Meter große, weiße Spielplane wurde eine Kulisse gebaut. Die in der Geschichte handelnden Roboter wurden selbst entworfen, gebaut und programmiert. Die Vorführung war akustisch unterlegt mit Geräuschen und Musik. Außerdem schilderte das Team mit Hilfe einer PowerPoint-Präsentation den Juroren die ausgedachte Geschichte, die Entwicklung der Kulisse und der Roboter, die Verwendung der Sensoren und Lichtschranken sowie die Probleme und Schwierigkeiten bei den Arbeiten.

Das Team SeBoRobotica konnte im Februar 2019 auf dem Regionalwettbewerb in Gummersbach den 1. Platz erringen und qualifizierte sich somit für das NRW-Finale in Mühlheim.

Für das Team SeBoRobotics war der Weg ins Finale beschwerlicher.

Justus und Nils an der Matte beim Finale 2019

Justus Zilles und Nils Klocke an der Matte beim Finale 2019

In der Kategorie „Robot-Game“ galt es Aufgaben zum Thema „Unsere digitale Welt“  in 2:30 Minuten zu bewältigen. Mit einem selbstgebauten LEGO-Roboter und eigenständig erstellten Programmen musste das Team einen Aufgabenparcours rund um das Thema „Unsere Digitale Welt“ bewältigen und möglichst viele Punkte sammeln. Dabei waren symbolisch auf einer Spielmatte vorgegebene Aufgaben zu lösen, z.B. die Reparatur eines Haushaltsroboters oder die Installation von W–LAN Hot-Spots.

Bereits im November 2018 fand die Lokalausscheidung ausgerichtet durch das zdi-Zentrum FIT-Paderborn in der Aula des Goerdeler-Gymnasiums in Paderborn statt.

Dabei errang das Borchener Team den 1.Platz und qualifizierte sich für den Regionalwettbewerb.

Es blieb einige Zeit, um sich auf den Regionalwettbewerb vorzubereiten, der im März 2019 in der Friedrich-Spee-Gesamtschule in Paderborn stattfand. Durch einen hart umkämpften 2. Platz qualifizierte sich schließlich auch das Team SeBoRobotics für das NRW-Finale in Mühlheim.

Team SeBoRobotica bei der Preisverleihung in Mühlheim

16 Schülerinnen und Schüler aus beiden Teams machten sich dann im April 2019 auf den Weg nach Mühlheim. In der großen Innogy-Sporthalle traten 24 Schulteams in verschiedenen Kategorien gegeneinander an.

Beide Teams starteten hoch motiviert und bestens vorbereitet in den Wettbewerb.

Die SeBoRobotica konnten den 3. Platz und die SeBoRobotics den 4. Platz in ihren jeweiligen Kategorien erringen.

SeBoRobotics 2109

Team SeBoRobotics beim Finale in Mühlheim

Für beide Teams sind ihre Platzierungen ein herausragender Erfolg und Lohn für die vielen Arbeitsstunden außerhalb der normalen Unterrichtzeit und an einigen Wochenenden. Sie sind zugleich Ansporn und Motivation, um im nächsten Schuljahr wieder das eigene Können unter Beweis zu stellen und an den nächsten Wettbewerben erfolgreich teilzunehmen.

 

 

 

 

Herzlichen Glückwunsch an beide Temas

Team SeBoRobotica:

Team SeBoRobotica 2019

Team SeBoRobotica

Mathis Bethke – Klasse 10b

Theresa Dickgreber, Esrin Polat und  Emilie Begmann – Klasse 7c

 

Team SeBoRobotics:

Teamfoto SeBoRobotics

Moritz Hofmann, Tim Omelych – Klasse 10b

Justus Zilles, Nils Klocke – Klasse 9a

Luca Stümpel – Klasse 9b

Simon Omelych – Klasse 8c

Luca Scharley – Klasse 7c

Magnus Walter, Leon Schneider – Klasse 6a

Justin Stirz – Klasse 5a

Yanik Stahlschmidt    – Klasse 5b

Teamcoaches: Thomas Twiehaus und Johannes Gerdiken