1. Erkundungsrallye zum Girls und Boys Day

Am Donnerstag, 28. März, ist es wieder soweit: Der „Girls und Boys Day“ steht an, bei dem zahlreiche Schülerinnen und Schüler durch ein Tagespraktikum Einblicke in unterschiedliche Berufsfelder erhalten können.

Für 70 Schülerinnen und Schüler der Schule an der Altenau wird der „Girls- und Boys Day“ in diesem Jahr anders ablaufen als bisher: Die Achtklässler besuchen das Borchener Gewerbegebiet und werden damit Teil der ersten Borchener Erkundungsrallye.

Nach einer gemeinsamen Auftaktveranstaltung besuchen die Schülerinnen und Schüler drei bis vier Unternehmen in Kleingruppen und lernen so nicht nur die Räumlichkeiten der Betriebe, sondern auch die einzelnen Arbeitsabläufe kennen. Dabei werden sie unter fachmännischer Anleitung auch praktische Arbeiten bewerkstelligen.

Die Idee, die Schule an der Altenau mit dem Gewerbegebiet Borchen zusammenzubringen, entstand nach zahlreichen Unternehmensbesuchen von Bürgermeister Reiner Allerdissen und Wirtschaftsförderin Johanna Jablonski im Gewerbegebiet. Da der Fachkräftemangel auch die Borchenenr Unternehmen betrifft und die Gewinnung von Nachwuchskräften zunehmend an Bedeutung gewinnt, bot der Gewerbepark Borchen entsprechende Praktikumsplätze für den 28. März an.

Eine Kooperation mit dem Gewerbegebiet liegt auch der Schule an der Altenau am Herzen, bei der die Berufsorientierung in der Sekundarstufe I einen großen Stellenwert einnimmt.

In Kooperation der genannten Akteure mit der Projektkoordinatorin „Kooperation Schule-Wirtschaft“ der IHK Ostwestfalen, Monika Grundke, entstand das Konzept der Erkundungsrallye, welches im Kreis Paderborn bislang einmalig ist. Das gemeinsame Ziel lautet, Gewerbetreibende und potenzielle Auszubildende jenseits der Schulräumlichkeiten zusammen zu bringen.