Schule an der Altenau engagiert sich für ihre Gemeinde

Scheckübergabe

900 Euro an Borchener Warenkorb übergeben

Soziales Engagement wird an der Schule an der Altenau groß geschrieben. Davon können auch Borchens Bürger immer wieder profitieren. Kurz vor Weihnachten konnte sich jetzt der Borchener Warenkorb über eine Geldspende freuen.

Der Borchener Warenkorb ist eine Idee der Initiative Borchener für Borchener. Sozial benachteiligte Bürgerinnen und Bürger mit geringem Einkommen können sich an der Ausgabestelle des Warenkorbes am Mallinckrodthof gegen einen geringen Unkostenbeitrag in Höhe von 1, – Euro mit Lebensmitteln versorgen. So werden wertvolle Lebensmittel, die in den örtlichen Supermärkten und Bäckereien überzählig sind und von neuer Ware verdrängt werden, vor der Vernichtung bewahrt und einem guten Zweck zugeführt. Ehrenamtliche des Warenkorbes holen die Lebensmittel in den Geschäften ab und verteilen sie dann in der Ausgabestelle an bedürftige Familien und Einzelpersonen.

Auch die Schülerinnen und Schüler der Schule an der Altenau bringen dieser Idee eine hohe Wertschätzung entgegen. Gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern beschlossen sie, den Borchener Warenkorb mit einer Geldspende zu unterstützen. So stellten sie kurzerhand ihre Verkaufserlöse vom letzten Schulfest sowie vom jüngsten Borchener Adventsmarkt der Warenkorbinitiative zur Verfügung. Bei der Spendenübergabe in der Aula der Sekundarschule freute sich die stellvertretende Vorsitzende des Borchener Warenkorbes Kornelia Wegener über eine Geldspende in Höhe von 900, – Euro, die ihr von Schülerinnen und Schülern gemeinsam mit Schulleiter Wenzel übergeben werden konnte.