von GS in Sek 1

Der Weg aus der Grundschule in die Sekundarschule hinein, ist ebenfalls ein wichtiger Schritt auf dem schulischen Weg der Kinder.

 

Hier die Termine der „Tage der Offenen Türen“ in den Weiterführenden Schulen:

2019-10-28 Tage der offenen Tür

 

 

In der Regel sieht der Weg so aus:

  • Im ersten Halbjahr in JG 4 an der GS finden für jedes Kindes ein individuelles Beratungsgespräch zwischen Eltern und Lehrer statt. Das findet etwa rund um die Herbstferien statt und ist so ähnlich wie ein Elternsprechtagsgespräch. Grundsätzlich wird hier mehr auf den bisherigen Lernverlauf des Kindes geschaut und es werden die Fähigkeiten und Kompetenzen der Kinder gemeinsam betrachtet.
  • In einem zweiten Gespräch, Anfang Januar wird dann abschließend die Beratung durch die GS beendet, in dem der Klassenlehrer die Schulform benennt, die für das Kind sinnvoll ist. Dieses ist keine bindende Aussage, sie hat beratenden Charakter. Trotzdem muss ein Protokoll darüber angefertigt werden. In vielen Fällen, vor allem wenn die Erziehungsberechtigten und die Lehrer regelmäßig an Elternsprechtagen und anderen Gelegenheiten sich über das Lernverhalten ausgetauscht haben, ist die Entscheidung zur weiterführenden Schule längst klar.
  • Zusätzlich wird in der Gemeinde Borchen ein Informationsabend durchgeführt, an dem alle Eltern umfassend über die rechtlichen und systemischen Fragen aufgeklärt werden, die mit dem Schulwechsel sich stellen, z.B. G8 oder G9 oder ähnliches. Dazu ist Lehrpersonal der „Schule an der Altenau“ und ein Lehrer vom einem Paderborner Gymnasium anwesend und alle Eltern können sich gut informieren. Dieser Abend findet in den Räumen der „Schule an der Altenau“ statt.
  • Die Kinder der Borchener Grundschulen haben auch immer viele Fragen zu den weiterführenden Schulen. Die „Schule an der Altenau“ in Borchen lädt alle Kinder der Borchener Grundschulen von Jahrgang 4 ein und arbeitet einen Schulvormittag mit den Kinder so, wie in der Sekundarstufe 1 gearbeitet und gelebt wird. Dieses Termin wird oft irrtümlich als Werbetermin verstanden, vor allem von Eltern, was aber der Sache nicht gerecht wird. Die Kinder erleben eine Schule der Sekundarstufe 1 im Klassenverband und können in ihrer vertrauten Gruppe mal eine „Schule für Große“ erleben. Das ist so ähnlich wie der Schnuppertag der Kindergartenkinder, wenn sie in die GS kommen.
    Die Entscheidung, welche Schule die Kinder besuchen, ist letztlich und schließlich die Aufgabe der Eltern, sicherlich in Absprache mit den Kindern. Aber es ist wichtig, dass Kinder wissen, dass die Eltern entscheiden, denn Kinder können gar nicht alle Auswirkungen einer Schulentscheidung übersehen.
  • Alle weiterführenden Schulen führen im Zeitraum Dezember und Januar „Tage der offene Türen“ durch, so dass dann die Eltern mit ihren Kindern gezielt sich die möglichen Schulen anschauen können, die für die Kinder in Frage kommen. Die Termine sind auf den Internetseiten der einzelnen Schule zu finden, allerdings erstellen wir auch eine Übersicht, die dann zeitnah an die Kinder verteilt wird. Für die Vollständigkeit aller möglichen Schulen können wir keine Gewähr übernehmen.

 

Wichtige pädagogische Hinweise:

 

  • Es ist nicht so schwer, wie oft vermutet, an einer gewünschten Schule angenommen zu werden. Viel wichtiger aus Sicht der Grundschulen ist die Frage, ob die Kinder auf Dauer auch an der neuen Schule angemessen lernen und leben können, sprich, könnte eine Unter- oder Überforderung für das Kinder vorliegen. Beide Elemente bringen langfristig Probleme.
  • Weiterhin ist für keine Schule abzusehen, wie die konkrete Entwicklung der Kinder wirklich verläuft. Allein der ganze Bereich „Pupertät“ ist ein Faktor, der sich erst nach und nach zeigt und wo klar wird, wie sich dieses auf das Lernen auswirkt. Hier muss abgewartet werden.
  • Auch die sozialen Beziehungen, Freunde usw., die Beziehungen zu den Lehrerinnen und Lehrern, all das sind alles offene Fragen, die nicht sicher vorausgesagt werden können.
  • Was sicher ist, ist: Auch an den Weiterführenden Schule muss gelernt und gearbeitet werden und alle Lehrerinnen und Lehrer der Weiterführende Schulen freuen sich auf die neuen Schülerinnen und Schülern. Vieles ist gar nicht so viel anders als an der Grundschule.

 

Hier eine Liste ohne Gewähr über die Tage der offenen Türen an Weiterführenden Schulen. Stand November 2017

Im Internet können Sie sicherlich weitere Informationen zu allen Schulen finden., z.b.:

www.cityportal.de