Krankmeldung

Wenn Ihr Kind krank ist, gibt es viele gute Gründe, sofort die Schule zu informieren. Der wichtigste Grund ist sicherlich, dass so geklärt ist, warum ein Kind fehlt. Wenn Kinder nicht zum Unterricht erscheinen, dann ist es in den allermeisten Fällen eine Erkrankung des entsprechenden Schülers.

Aber es sind auch andere Szenarien denkbar, z.B. dass das Kind einen Schulwegeunfall hatte. Dann ist es wichtig, dass schnell Informationen in alle Richtungen fließen können. Deswegen ist die Abmeldung eines Kindes vom Unterricht wichtig.

Ist ein Kind ein bis zwei Tage erkrankt, dann reicht der Anruf am ersten Tag der Erkrankung bei der Schule im Sekretariat. Dabei reicht es völlig aus, die entsprechende Krankmeldung mit Name und Klasse auf den Anrufbeantworter zu sprechen.

Ist das Kind drei und mehr Tage krank, benötigt die Schule ein Attest vom behandelnden Arzt, dass in der Schule nach Erhalt sofort eingereicht wird.

Sollte das Kind vor oder nach den Ferien direkt fehlen, auch nur einen Tag, schreiben die gesetzlichen Vorgaben sofort das Einfordern eines ärztlichen Attest vor. Sollte dies nicht erbracht werden, ist die Grundschule gehalten das Schulamt Paderborn einzuschalten.

In diesem Rahmen kommt immer wieder die Frage nach Befreiungen vom Unterricht auf. Dazu melden Sie sich bei der Klassenleitung, Sie erhalten dann weitere Informationen. Befreiungen direkt vor oder nach Ferien sind der Schule grundsätzlich nicht möglich. Hierbei muss der Blick vom Einzelfall, der immer nachvollziehbar ist, auf das Gesamtsystem gerichtet werden. Das Entsprechen solcher Befreiungswünschen würde die Ferien dauerhaft erweitern und damit die Schul- und Unterrichtsstruktur zersetzen.