Tütenaktion

Das Mitarbeiterteam der Betreuung Nordborchen hat sich eine schöne Aktion einfallen, um die Betreuungskinder der Betreuung auch in der Lockdownzeit zu erreichen.

Es wurden für jedes Kind, weit über 100 Kinder, eine schöne Tüte gepackt, prall gefüllt mit einem Rezept für das leibliche Wohl, einem Rezept mit der Herstellung von Knete und dann passende Spiele und Bastelangebote. So können die Kinder zum einen sich einen schönen Spielenachmittag mit lecker Keksen machen, zum anderen gibt es auch noch eine Dorfrally, so dass die Kinder ein wenig aus dem Haus gelockt werden.

Die Betreuung hofft, dass so die Langeweile für die Kinder vertrieben werden kann und auch, trotz Distanzlernen, wlle wissen, dass wir an sie denken.

Karin Poguntke, Leitung der Betreuung, bilanziert: „Die Kinder, an die schon eine Tüte verteilt worden ist, haben sich sehr darüber gefreut. Es war auch sehr nett, mit einigen Kindern und Eltern kurz zu sprechen.“

Überraschung für Nordborchen

Mit so einem schönen Päckchen für jedes Kind überraschte der Förderverein Nordborchen die Schülerinnen und Schüler. „Weihnachten in der Tüte“ ist nicht nur ein Geschenk für die Kinder und ein schöner Weihnachtsgruß, es ist ein Zeichen, dass wir als Schule weiterhin auf die tolle Unterstützung und Begleitung durch unserer Fördervereins uns verlassen können. Das tut in diesen Zeiten immer gut.

Wir freuen uns sehr, dass der Förderverein diese schöne Überraschung sich ausgedacht hat und so allen in Schule viel Freude gebracht hat.

Auch an dieser Stelle nochmals ein ganz herzliches Dankeschön.

Engel haben keine Flügel

Text & Musik: Kurt Mikula

Engel haben keine Flügel. Engel sind nicht unsichtbar.
In der tiefsten Finsternis, sind sie uns ganz nah.
Sie trocknen unsre Tränen und bringen uns ein Licht
und zaubern uns ein Lächeln, mitten ins Gesicht.

1. Strophe:
Engel kommen still und leise.
Engel kommen in Zivil.
Erkennungszeichen: Herzenswärme, Zeit und Mitgefühl.
Engel kommen unerwartet.
Sie sind einfach für dich da, und erst, wenn sie gegangen sind,
wird´s dir plötzlich klar……

Schlussrefrain:
Engel haben keine Flügel. Engel sind nicht unsichtbar.
In der tiefsten Finsternis, sind sie uns ganz nah.
Sie trocknen unsre Tränen und bringen uns ein Licht
und zaubern uns ein Lächeln, mitten ins Gesicht.
Und zaubern uns ein Lächeln, mitten ins Gesicht.


Im Religionsunterricht haben sich die Kinder der Klasse 4b mit dem Thema „Engel, Schutzengel, Alltagsengel, was heißt das eigentlich?“ auseinandergesetzt. Das Lied von Kurt Mikula „Engel haben keine Flügel“ wurde von den Schülerinnen und Schülern genau erforscht. Dabei wurde ihnen bewusst, dass jeder von ihnen selbst ein „Engel“ sein kann. Gemeinsam haben die Kinder überlegt, wer besonders im Moment „ein Licht“ bekommen könnte. Dabei kam ihnen die Idee, den Bewohnern des Generationshauses in der direkten Nachbarschaft einen Engel zu schenken.
Fleißig bastelten die Kinder einen großen Holzengel und kleine Fensterengel für jede Bewohnerin und jeden Bewohner.
Leider konnten die Engel nur „kontaktlos“ überbracht werden, aber dennoch war es für die Kinder ein tolles Erlebnis.

Nikolausgruß der Alfener Schützen

Mit einer prall gefüllten Tüte hat heute der Schützenverein Alfen den Kindern der Alfener Grundschule eine Überraschung bereitet und ihnen einen Gruß vom Nikolaus überbracht. Das hat alle Kinder sehr erfreut und war ein schönes Highlight für alle Beteiligten in diesen Zeiten.


Herzlichen Dank auch von dieser Stelle an den Schützenverein Alfen für diese schöne Aktion. Es ist schon schade, dass die sonst übliche Nikolausaktion des Schützenvereins nicht stattfinden konnte. Wir hoffen einfach auf das kommenden Jahr.

Knuspi

Dieser wunderbare Knuspi war einer von 13 Stück, die wir wie in jedem Jahr für unsere Klassen in Nordborchen und Alfen besorgt haben. Damit feiern wir, aufgrund der Terminlage in diesem Jahr sozusagen vorgefeiert, den Nikolaustag.
Alle Kinder haben sich sehr gefreut und es war eine schöne Überraschung für die Kinder.

Märchenhausfenster

Die Klasse 3a hat sich an der Adventsfensteraktion der Katholischen Kirchengemeinde beteiligt.

Nachdem zuvor im Deutschunterricht das Thema Märchen behandelt wurde, haben sich die Kinder in Dreiergruppen zusammengefunden und ihr ausgewähltes Märchenfenster gestaltet.

Es gab: Frau Holle, Die Prinzessin auf der Erbse, Die Bremer Stadtmusikanten, Sterntaler, Rapunzel, Aschenputtel, Hänsel und Gretel, Schneewittchen und die sieben Zwerge.

Am Abend des 2. Dezember wurde das Haus kräftig angestrahlt.

Der Herbst weicht …

Langsam wird das Wetter in Deutschland kälter, der Herbst geht. Schön, dass die Betreuungskinder in Alfen sich ganz wunderbare Herbstkisten gebastelt haben, so bleibt der Herbst in Erinnerung.

Das sind ganz tolle Ergebnisse der Kinder aus der Betreuung von Alfen.

Martinshörnchen

Der Förderverein des Standorts Nordborchen hat alle Schulkinder in Nobo mit einem leckeren Martinshörnchen überrascht. Alle Kinder erhielt am 10.11. schon ihr Hörnchen und konnten dann genüßlich das frische Hörnchen genießen. Eine tolle Aktion, für die wir uns beim Förderverein Nordborchen ganz herzlichen bedanken.

1 2 3 8