Feuerwehrtag in Alfen

Die Feuerwehr in Alfen hat alle Kinder des Standortes Alfen eingeladen, sich mit den Themen Retten – Löschen – Bergen – Helfen kindgerecht auseinanderzusetzen. Am 03.07.2019 rückte die Feuerwehr mit 3 Einsatzwagen aus und baute auf dem Schulhof mehrere Stationen auf, an denen die Kinder sich selbst im Umgang mit Feuerwehrgerät ausprobieren konnten.

 

 

 

Allen Kindern hat die Erfahrung viel Spaß gemacht. Und ganz wichtig: Für die Schülerinnen und Schüler wurde klar, welche wichtigen Aufgaben eine Feuerwehr zu erledigen hat und wie vielfältig die verschiedenen Einsatzgebiete sind.

Natürlich durfte der Spaß auch nicht fehlen und nicht alle Wasserspritzer erreichten immer das eigentliche Ziel ….

Deswegen hier ein Ratebild für die Leserinnen und Leser dieses Artikels: Wer versteckt sich in dieser Uniform?

 

Zum Schluss erhielten alle Kinder ein Präsent der Feuerwehr und waren sehr glücklich und zufrieden.

Von der Schule aus bleibt nur ein herzliches Dankeschön an die Alfener Feuerwehr zu sagen, die sich so toll für die Schule eingesetzt hat.

 

 

 

Nordborchener Grundschüler schnuppern Fernsehluft

Drei Grundschüler aus Nordborchen reisten als Kandidaten zu einer Aufzeichnung der bekannten Kinderquizshow 1,2 oder 3 nach München.

Die Viertklässlerin Rieka Brand aus Nordborchen bewarb sich im Laufe ihrer Grundschulzeit zweimal beim ZDF um eine Teilnahme als Kandidatin bei der Kinderquizshow. Jetzt wurde aus dem Traum Wirklichkeit.

Die 10jährige wurde ausgewählt, gemeinsam mit zwei Klassenkameraden das Team Deutschland zu bilden und mit diesen gegen zwei weitere Teams aus Belgien und Österreich anzutreten.

Gemeinsam mit Anna-Lena Baumhögger und Jos Wallmeier reiste sie im Mai dieses Jahres nach München.

Mit dabei waren auch ihre Familien und 5 weitere Klassenkameraden und deren Begleiter, um das Team Deutschland kräftig anzufeuern. Der große Tag begann mit einer Führung für alle durch die Bavaria Filmstadt und der Gelegenheit, zahlreiche Filmkulissen aus bekannten Serien und Filmen (z. B. Jim Knopf, Lukas der Lokomotivführer, Wickie und die starken Männer, Asterix und Obelix) kennen zu lernen. Hierbei wurde auch gezeigt, wie Filmtricks funktionieren. Außerdem wurden eigene kleine Aufzeichnungen gedreht.

Anschließend ging es für die Kandidatenkinder ins ZDF Studio. Rieka, Anna-Lena und Jos wurden eingekleidet und in der Maske für die Fernsehaufnahmen zurechtgemacht. Danach wurde der Ablauf der Aufzeichnung kurz geprobt und sie lernten endlich den beliebten Moderator Elton kennen. Dann begann auch schon die Aufzeichnung. Die Teams mussten Fragen zum recht anspruchsvollen Thema „Die griechische Antike“ beantworten. Die Nordborchener schlugen sich wacker und belegten den 2. Platz. Damit gingen 100 € in die Klassenkasse. Für die Kinder war das Schnuppern der Fernsehluft und die Bekanntschaft mit dem Moderator Elton ein einzigartiges Erlebnis, an das sie sich sicher immer gern erinnern werden.

Vom Gewinn wird ein Kinobesuch für die ganze Klasse 4b der Grundschule Nordborchen organisiert.

Die Sendung wird am Samstag, 30.11.2019, morgens im ZDF ausgestrahlt.

Adventstheater der 2b

Die Klasse 2b hat ein wunderschönes Theaterstück eingeübt. Dieses wurde den Eltern im Rahmen der Adventsfeier vorgeführt. Allerdings durften sich viele andere Kinderer unseres Standortes Nordborchen freuen, denn sie konnten am nächsten Tag auch noch mal das Stück sehen und eintauchen in eine wunderbare Weihnachtswelt.

Toll, dass Kinder so kreativ sind.

 

gelbe Tonne – fit4future

fit4future startet in Nordborchen:

GSV Nordborchen Alfen wird fit für die Zukunft

 

 

Einen Tag nach Nikolaus wurde die fit4future-Spieltonne an die Klasse 2d stellvertretend für alle Schülerinnen und Schüler des Grundschulverbundes Nordborchen Alfen übergeben. Sie ist bis zum Rand mit Sport- und Spielgeräten gefüllt, die im Unterricht und in den Pausen zum Einsatz kommen werden. Der Grundschulverbund gehört so zu den bundesweit insgesamt 2.000 Grund- und Förderschulen, die von fit4future profitieren, einer gemeinsamen Initiative von Cleven-Stiftung und DAK-Gesundheit.

 

Neben Bewegung im Schulalltag sind gesunde Ernährung, konzentriertes Lernen und Stressbewältigung die Schwerpunkte von fit4future. Die Schulen werden drei Jahre lang professionell bei der Umsetzung von Angeboten aus den Bereichen Bewegung, Ernährung, Brainfitness und Verhältnis-Prävention/System Schule begleitet. Dazu gehören Workshops für Lehrkräfte, ein Aktionstag für Schüler und Eltern und eine Vielzahl von Materialien, die Lust auf eine gesunde Lebensweise machen.

 

Darüber hinaus erhalten die Schulen Unterstützung bei ihrer Weiterentwicklung zu einer gesundheitsfördernden Schule. Damit erhöhen sie die Qualität, mit der sie ihren Bildungs- und Erziehungsauftrag erfüllen. Auch die Gesundheitsförderung der Lehrkräfte ist Teil des Programms. .

Das Konzept von fit4future hat uns sofort überzeugt, weil es die Gesundheit jedes einzelnen Schülers fördert und uns außerdem dabei hilft, unsere Schule zu einem gesunden Ort weiterzuentwickeln“, sagt Christian Jakob, Schulleiter des  Grundschulverbundes Nordborchen Alfen. „Es ist großartig zu sehen, mit welcher Begeisterung die Kinder auf die Spielgeräte reagieren. Wir freuen uns darauf, diese zusätzlichen unterschiedlichen Materialien und Ideen zu nutzen.“

 

 

Bedarf nach Gesundheitsförderung an Schulen ist groß

Dass der Bedarf nach gesundheitsfördernden Maßnahmen für Schüler und Lehrer groß ist, zeigt die DAK-Studie „Gesundheitsfalle Schule – Probleme und Auswege“ für die das Forsa-Institut 500 Lehrkräfte im gesamten Bundesgebiet befragt hat. Hauptergebnisse: Rund 70 Prozent der Lehrer stellten mit Blick auf die vergangenen zehn Jahre einen Anstieg von Gesundheitsproblemen bei den Schülern fest. So leiden immer mehr Kinder an Konzentrationsproblemen – dieser Meinung sind mehr als 50 Prozent der Lehrkräfte. Außerdem beobachteten die Lehrer einen starken Anstieg von Schülern mit Verhaltensauffälligkeiten (45 Prozent), motorischen Defiziten (36 Prozent) und psychosomatischen Beschwerden (27 Prozent).

 

NeueUntersuchungergebnisse beim Blick auf das Lehrpersonal

Auch bei den Lehrkräften ist die gesundheitliche Belastung hoch. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie, die das Zentrum für Prävention und Sportmedizin der Technischen Universität München im Auftrag der DAK-Gesundheit durchgeführt hat: Vier von zehn Lehrern sind dauermüde und erschöpft. Ein Viertel leidet häufig an Nacken- oder Rückenschmerzen. Außerdem beeinträchtigen Schlafstörungen, Nervosität und Kopfschmerzen viele Lehrkräfte (17, 15 und 13 Prozent). Die Analyse wurde erstmals im Rahmen der Schulinitiative fit4future durchgeführt und wird jährlich wiederholt.

Adventsmarkt Borchen

Wie in allen Jahren haben wir auch in diesem Jahr einen Stand vom GSV Nordborchen-Alfen auf dem Adventsmarkt in Borchen gestemmt. Das Wir bezieht sich allerdings auf die Fördervereine der beiden Standorte und viele Eltern, die sich ganz stark eingesetzt haben und so einen schönen Stand präsentieren konnten.

Unser Stand war oft gut besucht und wie immer haben wir einiges verkauft.

 

Hier ein Foto vom Stand

Adventsmarkt 2018

Schmücketag erfolgreich

Gemeinsam haben die Kinder vom GSV Nordborchen-Alfen nicht nur ihre Klassen geschmückt, sondern auch den ganzen Standort Nordborchen auf den Advent eingestimmt.

 

 

 

 

 

Wie in jedem Jahr wurde wieder mit Hilfe einiger Kinder vom vierten Schuljahr die Krippe aufgebaut, in diesem Jahr sogar mit einem Strand und Meer. Und natürlich fehlt noch eine Figur.

 

Stall

 

Tempel

 

Strand und Meer

 

Da wir in Nordborchen für jeden Flur ein adventliches Highlight haben wollen, gibt es nun 2 Weihnachtsbäume, von Kinderhand schön dekoriert.

 

Jg 2

 

Jg 3

 

Und im Schulbüro haben wir uns redlich bemüht, eine adventliche Stimmung zu zaubern.

Arbeitsplatz für die Adventszeit

 

Besuch bei Bäcker Nolte

Die 3c zu Besuch in der Bäckerei Nolte, Alfen

Am 10.10. 2018 besuchte die Klasse 3c aus Alfen die Bäckerei Nolte. Morgens früh um 8.00 Uhr machte sich unsere Klasse bei schönstem Sonnenschein auf den Weg und freute sich, nicht den Ladeneingang, sondern die Tür zur Backstube betreten zu können.

Schnell klärte uns Bäcker Nolte auf, dass wir gar nicht „früh“ seien, sein Tag schon um 3.00 Uhr in der Früh begonnen hatte. Nur so ist es möglich, morgens unsere frischen Brötchen und das Brot in der Ladentheke anbieten zu können, erklärte uns Herr Nolte. Auch staunten wir nicht schlecht, über die warme Raumtemperatur in der Backstube! „Puh, ist das heiß hier!“ stellten wir fest. „Und wie groß der Ofen ist!“ Wir erfuhren, welche Zutaten in einem Brotteig stecken und wie schnell der Bäcker kneten kann. Dann durften wir selbst ans Werk und kneteten kräftig unsere eigenen Hefezöpfe, Schnecken, Kränze und Kreise, die wir am Vormittag noch frisch gebacken abholen durften und in gemeinsamer Runde im Klassenzimmer verspeisten.

 

Besuch in der Bücherei Nordborchen

Am 01.10.2018 waren unsere zweiten Schuljahre von Nordborchen in die dortige Bücherei eingeladen. Für die Kinder gab es eine tolle Begegnung mit dem Kinderbuchautor Sascha Gutzeit.

Sascha Gutzeit hat in spannender, lustiger und schöner Art den Kindern seine Arbeit als Kinderbuchautor näher gebracht. Und genau durch solche Aktionen, die von der kath. Bücherei in Nordborchen toll unterstützt werden, entsteht die so wichtige Lesemotivation. Dafür sind wir als Schule sehr dankbar.

 

Hier noch einige Fotos von der Aktion:

Ökumenischer Pilgerweg für Klimagerechtigkeit

In diesem Jahr (9.9. – 9.12.2018) pilgert eine wechselnde, ökumenische Gruppe von Bonn nach Berlin und weiter nach Katowice. Dort werden ab dem 3. Dezember die Spielregeln für die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens verhandelt.

 

 

Wir als GSV Nordborchen-Alfen haben diese Pilger auf ihrem Weg ein wenig begleitet und unterstützt. Im Religionsunterricht wurde das Thema Klimaveränderung / Gottes Schöpfung aufgegriffen. Um den Kindern das Thema noch deutlicher zu machen, haben wir mit den Kindern der Klassen 3a, 3b, 3c, 4a und 4b die Strecke vom Vauß-Hof nach Borchen gemeinsam mit den Pilgern erwandert.

 

 

Dieses fand am 25.9.2018 statt. Auch Eltern sind mitgepilgert und haben ebenfalls dazu beigetragen, dass die Aktion ein Erfolg wurde. Zum Abschluss der Pilgerwanderung gab es am Stephanushaus in Borchen ein gemeinsames Mittagessen. Alle beteiligten Kinder, Eltern und Lehrer waren zwar nach fast 14 km müde, aber auch stolz, dass alle Kinder den Weg geschafft haben. Das war wirklich toll.

 

 

Schülerinnen und Schüler der Klasse 4b haben diesen Tag so beschrieben:

 

Pilgern für ein gutes Klima

Am Dienstag, dem 29.09.2018 wurden die Klassen 3a/3b/3c und die 4a/4b der Grundschule Nordborchen/Alfen mit dem Bus abgeholt und nach Scharmede auf den Vauß-Hof gebracht.

Hier war der Treffpunkt für alle, die an diesem Tag für das Klima pilgern wollten. Ziel war es, sich der Pilgergruppe anzuschließen und ein Stück des Weges mitzugehen. Die Gruppe ist in Bonn gestartet und pilgert bis nach Kattowice/Polen.

Bevor es losging, wurden wir in Gruppen eingeteilt. In den einzelnen Gruppen wurden unterschiedliche Sachen angeboten. Die blaue Gruppe zum Beispiel musste Sachen suchen. Die Pflaume, die neben dem WC  versteckt worden war, wurde als letztes gefunden. Die pinke Gruppe lernte die Pferde des Hofes kennen. Das älteste Pferd ist 28 Jahre alt. Außerdem  durften wir eine Tischdecke gestalten.

Nachdem wir noch das Scharmeder Schullied kennengelernt und gesungen haben, ging es endlich los. Jede Klasse hatte einen Bollerwagen dabei. Alle haben sich auf die Bollerwagen gestürzt, um einen Platz für ihren Rucksack zu ergattern. Der Weg führte von Scharmede aus über Wewer, Nordborchen bis nach Kirchborchen zur Stephanuskirche. Wir sind ungefähr 10 km gewandert. Es war ein sehr beschwerlicher Weg. Aber trotzdem haben ihn alle geschafft. Am Ende hat fast jeder Pilger seine Füße gespürt. Einige hatten sogar dicke Blasen und am nächsten Tag einen ordentlichen Muskelkater.

Am Ziel gab es eine leckere Kartoffelpizza und Cola für alle. Nachdem sich jeder gestärkt hatte, fand in der Stephanuskirche noch ein kleiner Abschlussgottesdienst statt. Einige wurden anschließend von ihren Eltern abgeholt. Viele sind aber noch nach Nordborchen zurückgegangen.

Es war trotz der Anstrengung ein toller Tag.

    (Leonie, Charlotte, Rieka, Tom, Madelaine, Sarah, Maria)

 

Nähere Informationen zu den Stationen und dem Weg der Pilger erhalten Sie auf www.klimapilgern.de .

Motor-Schulte-Wanderpokal

„Motor-Schulte-Wanderpokal“ an die Grundschule Nordborchen

Mit der erstmaligen Verleihung des „Motor-Schulte-Wanderpokals“ konnte der Gemeindesportverband Borchen die 6. Austragung der Borchener Laufserie für Kinder und Jugendliche beenden.

 

In den 6 Wertungsläufen konnten insgesamt  154 Jungen und Mädchen für das ausdauernde  Laufen motiviert werden. Beim letzten Laufevent in Alfen erhielten, wie bereits berichtet, alle ihre verdienten Urkunden und Finisher T Shirts, die Sieger die begehrten Pokale.

 

Nach sorgfältiger Auswertung wurde nun  die Siegerschule mit den meisten Starts mit dem „Motor-Schulte-Wanderpokal“  ausgezeichnet. Die Trophäe verlieh die Firmeninhaberin Frau Renate Schulte an die Grundschule Nordborchen. Die sportbegeisterte Schule siegte mit 65 Starts vor der Schule aus Schloss Hamborn  (42 Starts) und der Grundschule Kirchborchen (21 Starts). Mit 5 oder 6 Teilnahmen waren Luisa Struck, Leonie Steinbeck, Sanni Grünhagen, Jennifer Habig, Katrin Tasler, Isabell Schölzel, Maxim Kenf, Nikolai Dickmann und Finn Adams die fleißigsten Punktesammler für das Nordborchener Team. Mannschaftsführer Maxim nahm den Pokal stolz in Empfang und versprach, im kommenden Jahr für eine erfolgreiche Verteidigung noch mehr Mitschüler zu begeistern. Ein Versprechen, dass der Schulleiter Herr Jakob gerne unterstrich, möchte er doch die Grundschule Nordborchen  als sportbetonte Schule in die Zukunft bringen.

 

 

 

 

1 2 3 4